Für eine flächendeckende Versorgung

Für eine flächendeckende Versorgung

Schnellzugriff

Willkommen

bei der KZV Rheinland-Pfalz

Ob im Westerwald oder im Hunsrück, in der Eifel oder in der Südwestpfalz - es ist die Aufgabe der KZV Rheinland-Pfalz, den rund 3,4 Millionen gesetzlich versicherten Patientinnen und Patienten in Rheinland-Pfalz eine zahnärztliche Behandlung zu ermöglichen. Zudem vertreten wir die Rechte, Pflichten und Interessen unserer Mitglieder, rund 2.900 Zahnärztinnen und Zahnärzte im Land, gegenüber Krankenkassen und Politik.

Aktuelle Meldungen

Der Ausbau der Telematikinfrastruktur (TI) schreitet mit der Einführung neuer Anwendungen wie der elektronischen Patientenakte oder der elektronischen…

Weiterlesen

Für gesetzlich versicherte Patienten mit geringem Einkommen gilt eine Härtefallregelung bei Zahnersatz: Brauchen sie eine Prothese, Brücke oder…

Weiterlesen

Neue BEMA- und BEL-Nummern ab dem 01.01.2022

Weiterlesen

Wissenschaftler der Universität Leipzig untersuchen derzeit in welchem Ausmaß und mit welcher Relevanz eine Kooperation von Haus- und Zahnärzten…

Weiterlesen

Corona-Schutzimpfungen durch Zahnärztinnen und Zahnärzte und eine Impfpflicht für Gesundheitspersonal: Am 10. Dezember 2021 haben der Bundestag und…

Weiterlesen

Die neue Ausgabe der "KZV aktuell" ist erschienen.

Weiterlesen

dentTV – Magazin

6. August 2019

mit folgendem Thema: Vorsorge ab dem ersten Zahn: Neue Früherkennungsuntersuchungen für Kleinkinder

KZV aktuell

KZV aktuell 6/2021

Titelthema:
Psychologisch und juristisch betrachtet:
aggressive Patienten

!

Neues: Corona-Pandemie und TI

Corona-Pandemie

Angesichts der kritischen Pandemie-Lage fassen wir die für Sie relevantesten Information zusammen (Stand: 17.01.2022).

Nach dem Infektionsschutzgesetz sind Zahnärztinnen und Zahnärzte grundsätzlich berechtigt, Corona-Schutzimpfungen bei Personen, die das 12. Lebensjahr vollendet haben, durchzuführen. Hierfür müssen sie eine ärztliche Schulung absolvieren. Die BZÄK hat nun ein Schulungskonzept entwickelt. Die Landeszahnärztekammer bietet Schulungen an.  [Weiterlesen]

Informationen zur Impfpflicht für Gesundheitspersonal finden Sie hier. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass das RKI den Genesenenstatus von sechs auf drei Monate verkürzt hat. Ferner benötigen Personen, die die erste Impfung mit dem Johnson & Johnson-Vakzin erhalten haben, nun eine zusätzliche zweifache Impfung mit einem mRNA-Impfstoff, um als "geboostert" zu gelten.

eRezept: Start verschoben

Das Bundesgesundheitsministerium hat die für den 01.01.2022 geplante verpflichtende Einführung des elektronischen Rezepts (eRezept) verschoben. Gründe sind laut der KZBV die nicht ausreichende technische Erprobung und die fehlende flächendeckende Verfügbarkeit der Anwendung. Das eRezept soll zunächst weiter getestet werden, bevor es flächendeckend in die Versorgung eingeführt wird. Ein neuer Starttermin steht nicht fest. Bis auf Weiteres können Zahnarztpraxen damit für die Verordnungsdaten das Arzneiverordnungsblatt gemäß Anlage 14a zum BMV-Z (Muster 16) verwenden. [Weiterlesen]

Online-Abrechnung

Bitte klicken Sie hier, um zur Online-Einreichung zu gelangen. Eine Anmeldung im Bereich "KZV Intern" ist nicht erforderlich.

Melden Sie sich zum ersten Mal an?
Wenn Sie sich bisher noch nicht auf unserer Webseite angemeldet haben, klicken Sie bitte hier, um mit dem Ihnen zugesendeten AuthCode ein Benutzerprofil zu erstellen.